Termin: Ende Februar

Die Idee für dieses Festival mit Klavier- und Orchesterkonzerten hatte der Liszt-Preis-Gewinner János Balázs, der das Festival dem außergewöhnlichen ungarischen Pianisten György Cziffra und seinem Werk gewidmet hat.

Künstlerischer Direktor: Janos Balazs.

Das Paket beinhaltet

  • Rundum-Service auf Anfrage
  • Exklusives Frühstück mit den Meistern
  • Einführung in die Improvisation durch Janos Balazs
  • Exklusives Abendessen mit Cziffra-Klaviermusik
  • „Mache deinen eigenen Cziffra-Kuchen”– Schokoladen-Workshop

Die grundlegende Aufgabe des 2016 ins Leben gerufenen Cziffra György Festivals ist, dass Ungarn das künstlerisch hochwertige Lebenswerk und die Erbschaft des zweitberühmtesten ungarischen Pianisten nach Franz Liszt würdig bewahrt und pflegt, und dass alle musikalischen Werte, die so eine große Betonung im Leben György Cziffras erhielten, präsentiert werden. Sein vorbildliches und richtungsweisendes Leben ist eine Botschaft an alle und beweist, dass man trotz ungünstigen Lebensumständen und Chancen eine Weltkarriere machen kann. Der Festivalkunstdirektor ist Hr. János Balázs, ein Pianist mit einem Liszt- und einem Prima-Preis. Bei den bisherigen Konzerten haben Künstler und Künstlerinnen wie Hr. Fazil Say, Hr. Mischa Maisky, Fr. Andrea Rost, das Liszt Ferenc Kammerorchester, Hr. Jenő Jandó und Hr. Tamás Vásáry mitgewirkt. Es ist eine Besonderheit, dass das Festival, zusätzlich zu der Konzertreihe, auch einen Masterkurs und eine Kunstausstellung organisiert. Für die Kinder und Jugendlichen wird ein pädagogisches Konzert klassischer Musik, und den Heranwachsenden ein musikalisches Detektivspiel organisiert. 2018 findet das Festival auch mit unterschiedlichen Programmen und den berühmtesten Künstlern und Künstlerinnen der Welt an der Liszt Ferenc Akademie und im MOM Kulturzentrum statt, wo man sowohl klassische Musik, Jazz und Weltmusik, als auch Improvisationen finden kann.

Mehr über das Festival: http://cziffrafestival.com/