Das Museum selbst ist eine Rekonstruktion von Franz Liszts letzter Wohnung in Budapest in der alten Musikakademie, in der der berühmte Komponist zwischen 1881 und 1886 lebte. In der Sammlung des Museums befinden sich seine sehr außergewöhnlichen Originalinstrumente, Möbel, Bücher, persönliche Gegenstände und Erinnerungsstücke. Sie finden hier einen großen Reichtum an Bildungsmöglichkeiten. Museumsexperten und Musikologen haben mit großer Leidenschaft und Fachwissen ein interaktives Programm für Besucher entwickelt.

Das Programm beinhaltet

Einen geführten Rundgang durch das Museum sowie ein 15-20 Minuten langes Privatkonzert von einem jungen Klaviertalent auf dem Originalklavier von Liszt. Je nach Wunsch der Gruppe sind auch längere Konzertprogramme möglich sowie Lesungen über Liszts Leben und Musik.