Die Nationalgalerie in der Budaer Burg beherbergt in ihrer Sammlung überwiegend ungarische Maler aus dem 18. bis 20. Jahrhundert sowie eine Sammlung von Skulpturen und mittelalterlichen Altären. Die ausgestellten Werke stellen die wichtigsten historischen Ereignisse Ungarns dar, wie die Türkenkriege, die Regentschaft Habsburgs und den Revolutionskrieg von 1848/49. Weiterhin zu sehen sind romantische Landschaften, Porträts und Szenen aus dem ungarischen Leben. Das Museum beherbergt die Krypta der Kathedrale, die Grabstätte der Habsburger, die Ungarn vom späten 17. Jahrhundert bis 1848 regierten.

Inhalt des Programms: 

Zugang zur Ungarischen Nationalgalerie mit Besichtigung der Krypta der Habsburger sowie eine interaktive Tour. Die Gäste haben die Wahl zwischen verschiedenen interaktiven thematischen Touren (60 Minuten), die auf die Wünsche der Gruppe zugeschnitten sind. Themen sind beispielsweise ‘Musik und Malerei” oder ‘Liebe und Malerei’. Alle thematischen Touren werden von Kunsthistorikern durchgeführt.