Budapest gehört zu den sehr wenigen großen Städten der Welt, die reich an Thermalwasser sind, daher trägt sie auch den Beinamen Stadt der Thermen. Das Türkisches Bad Rudas wurde im 16. Jahrhundert in der Zeit der türkischen Besatzung gebaut. Im zentralen Teil befindet sich ein achteckiges  Becken mit einer Kuppel von 10 Meter Höhe. Das komplett renovierte Bad verfügt auch über einen Swimmingpool, eine Sauna, einen umfangreichen Wellnessbereich sowie eine Trinkhalle. Im Wellnessbereich können die Gäste zahlreiche Behandlungen und Massagen genießen.

Das Programm beinhaltet

Eintrittskarten und VIP - Massage